Debussy und Rilke - 2 Grenzüberschreiter

Ullo von Peinen (Rezitation), Ursula Meyer (Klavier)

Veranstaltungsdatum: 
26.09.2018 - 20:00 Uhr

Eine musikalisch-literarische Begegnung zweier Außenseiter ihrer Zeit: hier, der mit allen Regeln brechende Komponist Claude Debussy, dort, der zu Lebzeiten bis heute kontrovers diskutierte Dichter Rainer Maria Rilke. Anlässlich des 100. Todesjahres von Claude Debussy lassen die Berliner Pianistin Ursula Meyer und der Freiburger Schauspieler Ullo von Peinen diese beiden Künstlerzeitgenossen, die sich vermutlich nie begegnet sind, in einen Dialog treten. Auf dem Programm stehen die 12 Etudes von Claude Debussy (1862-1918) und Prosa und Lyrik von Rainer Maria Rilke (1875-1926) 

Debussy ist ein Verderber der „guten Sitten“ in der Musik, und wir sind ihm dafür Dank schuldig." Pierre Boulez